Woltersdorf – Brand durch Zündeln

Foto: Symbolbild

Ein Brand ist der Polizei am Montagabend gemeldet worden. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich um etwa 250 Quadratmeter verbranntes Heideland. Im Laufe der Ermittlungen stellte sich heraus, dass ein Junge mit einem Feuerzeug Gräser angezündet hatte und sich das Feuer dann unkontrolliert ausbreitete. Er und seine beiden Freunde, die mit vor Ort waren, konnten das Feuer nicht selbstständig löschen. Die Kinder wählten den Notruf, bevor sie anschließend den Brandort verließen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000,- Euro.

Vorheriger Artikel

Senftenberg - Ehrenamtskarte für ehrenamtlich Tätige bringt Vergünstigungen

Nächster Artikel

Cottbus - Ministerinnen beschließen mit Eintrag auf Schloss Branitz das Datum Goldene Buch der Stadt Cottbus/Chóśebuz

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Gorden – Fahrzeugbrand

Feuerwehr und Polizei wurden am Freitagvormittag durch einen Bürgerhinweis zu einem qualmenden Fahrzeug nahe Gorden gerufen. Bei Eintreffen…