Rangsdorf – Brand

Foto: Symbolbild

Zu einem Brand ist die Polizei am Donnerstagabend gerufen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte die 57-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses in einem Nebengelass den Heizungsofen in Betrieb nehmen. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es dabei jedoch zu einer Verpuffung und die Isolierung der Heizung geriet in Brand. Es ist nach bisherigem Kenntnisstand nicht auszuschließen, dass ein technischer Defekt ursächlich war. Die verständigte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Bei dem zuvor unternommenen Versuch, das Feuer selbst zu löschen, erlitten der 55-jährige Ehemann der Frau sowie ein 37-jähriger Nachbar eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden vor Ort durch Rettungskräfte behandelt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Ermittlungen, auch zur Brandursache, dauern weiter an.

Vorheriger Artikel

Herzberg - Bürgerzentrum Herzberg Bühne fürs Bundesfinale

Nächster Artikel

Spremberg - Feueralarm wegen angebranntem Essen

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Zossen – Küchenbrand

Zu einem Küchenbrand, einem sogenannten Fettbrand, mit verletzten Personen kam es amSamstagnachmittag. Nach bisherigen Erkenntnissen, geriet ein auf…