Wernsdorf – Mit Drogen, Haftbefehl und Diebesgut gestellt

Foto: Symbolbild

Am Donnerstag stoppten Polizisten einen FORD-Transporter in der Dorfstraße. Beim Fahrer wurden körperliche Auffälligkeiten festgestellt, so dass ein Drogentest durchgeführt werden musste. Dieser wies positive Reaktionen auf Amphetamine, Kokain und Opiate aus, was wiederum die Realisierung einer beweissichernden Blutprobe nach sich zog. Weiterhin lag gegen den 38-Jährigen ein Haftbefehl vor, der somit realisiert werden konnte. Auf der Ladefläche des Transporters konnten zwei E-Bikes, hochwertige Geräte, wie zwei Ladegräte, ein Rasenmäher, eine Kettensäge, eine Heckenschere, mehrere Kupferrohre und ein E-SCOOTER festgestellt werden. Zudem wurden vermeintliche Tatmittel aufgefunden, die zu Diebstahlshandlungen verwendet werden können. Die Beamten stellten alle Gegenstände sicher. Im Rahmen der Ermittlungen konnte ein Tatort eines Einbruchs in Erkner bekannt gemacht werden. Der Tatverdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt und Ermittlungen eingeleitet.

Vorheriger Artikel

Rehfelde - Fremde angesprochen

Nächster Artikel

Eberswalde - Brandstiftung im Garagenkomplex

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Guben – Vorfahrtunfall

In der Erich-Weinert-/Ecke Sprucker Straße stießen am Montagnachmittag ein PKW und ein Transporter bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Der…
Weiterlesen

Potsdam – Radfahrer schwer verletzt

Ein 71-jähriger Fahrradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag schwer verletzt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein 65-jähriger…