Pritzwalk – Neue Brücke schwebte über der Dömnitz ein

Langsam hebt der Kran die Stahlkonstruktion auf die neuen Brückenlager. Sie wird in den kommenden Wochen mit Holz verklei- det.

Keine fünf Minuten dauerte es, bis der gelbe Kran die grün lackierte Stahlkonstruktion auf die neuen Fundamente links und rechts der Büro des Bürgermeisters Dömnitz gehoben hatte. Zielsicher setzte der Kranführer das knapp acht Tonnen schwere Bauteil auf die Lager, während auf jeder Seite die Bauarbeiter mit dem Zollstock den Abstand prüften. Obwohl alle Beteiligten ruhig und mit Bedacht vorgingen, war die eigentliche Sache rasch erledigt. Zu verdanken war das der gründlichen Vorbereitung, die am Montag immerhin an die eineinhalb Stunden in Anspruch nahm. An beiden Ufern der Dömnitz am Bürgerpark hatten sich an diesem Morgen auch einige Schaulustige eingefunden. Mit dem Platzieren der Stahlkonstruktion kommen die Bauarbeiten an der Fußgängerbrücke ein großes Stück voran. Das Stahlgerüst soll nun bis in die erste Maiwoche hinein mit Riffelbohlen und einer Holzverkleidung versehen werden. Bis Mitte Mai soll die Pflasterung auf beiden Seiten fertig sein. Die alte Fußgängerbrücke aus Holz hatten 1995 Bundesgrenzschützer aus der Partnerstadt Winsen/Luhe errichtet. Sie wies allerdings mit den Jahren immer mehr Schäden an wichtigen Bauteilen auf, sodass sie am Ende gesperrt werden musste. Für das Projekt hatte die Stadt einen Fördermittelbescheid aus dem LEADER -Programm erhalten , sodass der Ersatz-Neubau im Herbst 2020 beginnen konnte . Die fertige Brücke hat eine Tragfähigkeit von 3,5 Tonnen.

Vorheriger Artikel

Hohen Neudorf - Mottowoche löst Polizeieinsatz aus

Nächster Artikel

Großkoschen - Leblose Person im Wasser

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Ludwigsfelde – Kokelnde Kinder

Durch zwei elfjährige Kinder wurde, am Dienstagnachmittag, durch ein Lagerfeuer auf dem Sportplatz die Tartanbahn beschädigt. Das Feuer…