Potsdam – Auffahrunfall

Foto: Symbolbild

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochvormittag in Babelsberg Süd. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr eine 31-Jährige mit ihrem PKW Seat auf der Pestalozzistraße in Richtung Rosenstraße. Da sie in eine Grundstückseinfahrt einbiegen wollte, bremste sie ihr Auto ab. Dies bemerkte der hinter ihr fahrende 30-jährige Fahrer eines Renault-Kleintransporters offenbar zu spät und fuhr auf den Seat auf. Dabei wurde die Frau leicht verletzt, lehnte den Einsatz von Rettungskräften an der Unfallstelle jedoch ab. Der Fahrer des Renault blieb unversehrt. Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beläuft sich nach einer vorläufigen Schätzung auf etwa 4.000 Euro. Es wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung aufgenommen.

Vorheriger Artikel

Cottbus - Stadtfest und Umweltwoche müssen verschoben werden

Nächster Artikel

Senftenberg/Lauchhammer - Weniger Corona-Patienten im Klinikum Niederlausitz

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Cottbus – Unaufmerksam

Im Bereich der Thiemstraße/ Leipziger Straße kam es am Freitag gegen 10:15 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Nach dem…