Neuruppin – Vandalismus an der Wichmann-Linde

Foto: Stadt Neuruppin

In dieser Woche führt der Stadtservice auf dem Niemöllerplatz Baumpflegearbeiten durch. Dabei haben die Mitarbeiter am 13. April bemerkt, dass mehrere Äste der Wichmann-Linde mutwillig abgebrochen wurden (s. Fotos der Stadtverwaltung in der Anlage). Die Baumwarte der Stadtverwaltung haben vor Ort festgestellt, dass der Schaden erheblich ist. Denn dem Baum wurden unnötig starke Schnittwunden zugefügt, die wiederum Eintrittspforten für Pilze sein können. Außerdem braucht dieser alte Baum jedes Blatt für die Photosynthese – wenn die Blattmasse sinkt, verringert sich auch die Vitalität des Baumes.

Bürgermeister Nico Ruhle: “Ich habe kein Verständnis für die völlig grundlose Beschädigung dieses über 700 Jahre alten Naturdenkmals. Für mich gehört die Wichmann-Linde zum Bollwerk wie der Parzival und die Klosterkirche – auch nachfolgende Generationen sollten sich daran erfreuen dürfen.”

Im Rahmen der ohnehin anstehenden Kronenpflege wird der Schaden an der Linde so weit wie möglich beseitigt. Der Vandalismus wurde nach Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde zur Anzeige gebracht.

Vorheriger Artikel

Pritzwalk - Pritzwalker gedachten der Bahnhofskatastrophe

Nächster Artikel

BAB2/Parkplatz Wendgräben - Diebe stehlen zahlreiche Fernseher von Sattelauflieger

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Brück – Einbruch in Halle

Unbekannte Täter gelangten von Freitag zu Samstag gewaltsam in eine Halle und entwendeten aus dieser einen PKW Anhänger,…