Zeesen – Arbeiten zur Regenentwässerung an der Grundschule

Fotos: BEV Ingenieure GmbH

Schweres Gerät kam bei den Arbeiten zur Regenentwässerung des Grundschulneubaus in Zeesen zum Einsatz. Am 08.04.2021 wurde mit Hilfe eines 250t schweren Kranfahrzeugs das Regenrückhaltebecken in die vorbereitete Baugrube gehoben. Das Becken selbst hat ein Gewicht von 30,7t und ist 5 m lang, 3,4 m breit und 2,4 m hoch. Anschließend wurde die Abdeckplatte und das Regenwasserpumpwerk mit einem Durchmesser von 2,50m und einer Höhe von 3,14m eingebaut.

Um die Baugrube ausheben zu können, musste zunächst das Grundwasser abgesenkt und eine Baustraße von der Fasanenstraße über das Schulgelände bis kurz vor die Uferstraße errichtet werden.

Das Regenrückhaltebecken sowie das nachgeschaltete Regenwasserpumpwerk sorgen für eine geregelte Ableitung des Regenwassers, welches auf dem neuen Schulgelände anfällt. Das Regenwasser wird über den neu verlegten Regenwasserkanal DN 500 zum Zeesener See geleitet.

Voraussichtlich im Mai 2021 werden die Rohbauarbeiten beginnen. Der Innenausbau soll nach derzeitigen Planungen im Dezember 2022 abgeschlossen sein.

Vorheriger Artikel

Bundesstraße 2, Az. Wilhelmshorst - Bus kollidiert mit Pkw

Nächster Artikel

Elsterwerda - Neue Mensa am Oberstufenzentrum

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Zossen – Motorradfahrer verletzt

Ein 62-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Sonntagnachmittag verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine 43-jährige Autofahrerin…