SV Babelsberg 03 – Robin Müller verlängert vorzeitig bis 2023

Unser Nulldreier Eingewächs Robin Müller hat seinen Vertrag am Babelsberger Park vor zeitig um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Der 20 – Jährige, der in der vergangenen Spielzeit den Sprung aus der A – Jugend in den Regionalligakader geschafft hatte und sich dort in der aktuell unterbrochenen Saison mit 11 Einsätzen zum Stammspieler entwickelt hat, wird der Aufsichtsrat Katharina Dahme (Vorsitzende) Mannschaft von Cheftrainer Predrag Uzelac damit mindestens für zwei weitere Jahre erhalten bleiben. Lutz Gutknecht Maximilian Hennig Frank Christian Hinrichs. Der gebürtige Berliner, der vorrangig auf der defensiven und offensiven Außenbahn zuhause ist, freut sich über die langfri stig angelegte Zusammenarbeit: “Ich bin dem Verein für das entgegengebrachte Vertrauen sehr dankbar. Frank Roick Ebendieses möchte ich mit guten Leistungen, sobald wir wieder auf dem Vorstand Platz stehen dürfen, zurückzahlen und die Mannschaft dabei unterstützen so Kristian Kreyes erfolgreich wie möglich zu sein. “Wolfgang Hadlich Thoralf Höntze” Wir freuen uns, dass wir uns mit Robin auf eine vorzeitige Verlängerung verständigen könnten und wir gemeinsam seine nächsten Entwicklungsschritte machen können,” sagt Nulldrei – Vorstandsmitglied Peter Könnicke. “Robin hat in den bisherigen Spielen gezeigt, dass viel Potential in ihm steckt. Wie der Ehrenrat Klaus Benkert gesamte Fußball unterhalb der 3. Liga wurde Robin in seiner Entwicklung durch die Coronapandemie ausgebremst. Umso wichtiger ist es, dass er sich die Zeit nimmt, im vertrauten Umfeld des SV Babelsberg 03, an sich zu arbeiten und gemeinsam mit unserer Mannschaft zu reifen.” Nulldrei freut sich sehr auf die gemeinsamen Jahre, sportlichen Aufgaben und Ziele!

Vorheriger Artikel

Werben - Verletztes Kind

Nächster Artikel

Autobahn A 12 – Bei Pannenhilfe schwer verletzt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Dreiste Diebe

Am Donnerstagvormittag befand sich eine Potsdamerin auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Flotowstraße. Hier machte ein Mann…