Schulzendorf – Trunkenheitsfahrt

Foto: Symbolbild

Kurz vor 19:00 Uhr war der Polizei am Donnerstag ein PKW SKODA gemeldet worden, der durch eine auffällige Fahrweise in sogenannten „Schlangenlinien“ den Verdacht eines gesundheitlichen Problems des Fahrers oder den Einfluss berauschender Mittel nahelegte. Schließlich in der Otto-Krien-Straße gestoppt, wies bei einer Kontrolle der Atemalkoholtest des 40-jährigen Fahrers einen Messwert von 2,12 Promille aus. Da damit die Grenze zur Verkehrsstraftat erheblich überschritten war, wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Blutprobe zur Beweissicherung veranlasst. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Vorheriger Artikel

Perleberg - Gold versprochen

Nächster Artikel

Trebbin - Carport fängt Feuer: Hobby-Rennwagen in Sicherheit gebracht

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Brand

Zu einem Brand in Stahnsdorf ist die Polizei am Samstagnachmittag hinzugerufen worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es aus…