Schlalach – Verdacht des Illegalen Aufenthaltes

Foto: Symbolbild

Eine Zeugin meldete am Donnerstagnachmittag zirka ein Dutzend, offenbar asiatische Personen, die wohl orientierungslos durch Schlalach laufen würden. Als die Polizei vor Ort eintraf versuchten einige der 16 festgestellten Personen zu flüchten, konnten dann aber doch gestellt werden. Im Rahmen der Nacheile kam ein Polizeibeamter zu Fall und verletzte sich leicht am Unterarm. Er blieb weiter dienstfähig. Nach ersten Erkenntnissen war drei der aufgegriffenen Personen in Deutschland gemeldet, die dreizehn anderen jedoch ohne Personaldokumente unterwegs. Sie wurden, wegen des Verdachts des illegalen Aufenthaltes ins Gewahrsam der Polizei genommen, dort unter Mithilfe eines Dolmetschers vernommen und anschließend in die Obhut der zuständigen Ausländerbehörde übergeben worden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern weiter an.

Vorheriger Artikel

Cottbus - Englische Allee in Branitz fertig, aber vorerst gesperrt

Nächster Artikel

Brandenburg an der Havel - Verdacht der Brandstiftung

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Brandenburg an der Havel

Die Polizei wurde am Dienstagvormittag nach Hohenstücken gerufen. Zeugen meldeten, dass ein Mann von einem Balkon aus volksverhetzende…
Weiterlesen

Neupetershain – Alkoholisiert

Am Sonntag gegen 15:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 55-jährige Autofahrerin in der Spremberger Straße. Ein Atemalkoholtest ergab bei…