Rehfelde – Gebäudebrand

Foto: Symbolbild

Gegen 18:30 Uhr wurde die Polizei am 13.05.2021 in die Bahnhofstraße gerufen. Grund war, dass in einem dort befindlichen, leerstehenden Haus ein Feuer ausgebrochen war. Nach dem der Brand durch die Kameraden der Feuerwehr bekämpft worden war, nahmen Kriminaltechniker die Suche nach der Brandursache auf. Aufgrund des bisherigen Erkenntnisstands geht die Polizei von Brandstiftung aus und gegenwärtig Hinweisen nach, wonach zwei Jungen, bzw. Jugendliche, das Gebäude kurz vor dem Brandausbruch verließen.

Vorheriger Artikel

Grünewalde - Schlägerei

Nächster Artikel

Seddiner See - Dachstuhl eines Einfamilienhauses ausgebrannt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Brand

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Freitagvormittag ein Gartenschuppen auf einem Grundstück in Brand. In der weiteren Folge…