Potsdam – Raub nach Scheidung

Foto: Symbolbild

Eine Familienangehörige verständigte am Nachmittag telefonisch die Polizei, nachdem es zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Zuge einer Trennung eines syrischen Brautpaares kam. Nach Tradition erhielt die Braut zur Hochzeit hochwertigen Schmuck von den Eltern des Bräutigams. Aufgrund der Trennung des Paares wurde dieser durch den Mann und dessen Familie zurückverlangt. Hierbei kam es zum körperlichen Übergriff durch den18-jährigen beschuldigten Mann sowie dessen 20-jährige Schwester auf die 21-jährige geschädigte Braut, welche hierbei leicht verletzt wurde. Der Schmuck, welcher der Braut entrissen wurde, konnte durch die Beamten vor Ort unterdessen bei keiner der Parteien aufgefunden werden. Gegen den 18-jährigen Mann, sowie dessen Schwester wurde ein Strafverfahren wegen eines Raubdeliktes eingeleitet. Die Beschuldigten wurden nach durchgeführter Vernehmung entlassen.

Vorheriger Artikel

Retzow - Nebengelass durch Brand zerstört

Nächster Artikel

Potsdam - Gefährliche Körperverletzung

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Versuchter Betrug

Über einen versuchten Betrug ist die Polizei am Mittwochmorgen informiert worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen erhielt eine 80-jährige Frau…
Weiterlesen

Großbeeren – Brand

Zu einem Brand in Großbeeren ist die Polizei am Dienstagnachmittag hinzugerufen worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen gerieten rund 2000…