Potsdam – Mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Foto: Symbolbild

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag konnten Beamte der Polizeiinspektion während mehrerer Einsätze verschiedene Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz feststellen. Zunächst wurde gegen 23:30 Uhr bei einem 17-Jährigen in der Dortusstraße eine geringe Menge Cannabis aufgefunden. Eine Stunde später konnten bei zwei 16-Jährigen in der Zeppelinstraße ebenfalls Cannabis sicherstellen. Gegen 01:04 stellten Polizisten einen 23-Jährigen am Buchhorst fest und beschlagnahmten einen Joint. Um 01:41 Uhr wurden bei einem 34-jährigen schließlich drei Tabletten LSD sowie eine geringe Menge Chrystal Meth gefunden.

In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Substanzen wurden beschlagnahmt; die Minderjährigen zudem an ihre Sorgeberechtigten übergeben

Vorheriger Artikel

Luckau/Groß Köris - Einsatz zum Küchenbrand

Nächster Artikel

Oranienburg - Wachsame Oranienburger

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Polizeieinsatz

In der Dienstagnacht wurde die Polizei zunächst von einer Zeugin über verdächtige Geräusche im Bereich der Orangerie informiert.…
Weiterlesen

Werder (Havel) –

Am heutigen Montag befuhr eine Radfahrerin die Potsdamer Straße in Richtung Berliner Straße. Als sie nach links auf…