Neuruppin – Nach Diebstahl in Justizvollzugsanstalt

Foto: Symbolbild

Eine Mitarbeiterin eines Supermarktes im Babimost-Ring beobachtete gestern gegen 17.45 Uhr einen 33-jährigen Ostprignitz-Ruppiner bei einer Diebstahlshandlung und sprach den Mann auf die entwendeten Tabakwaren an. Daraufhin öffnete er seinen Rucksack mit den verstauten Waren im Wert von zirka 70 Euro, entschloss sich dann jedoch zu fliehen. Mitarbeiter konnten den Mann an der Flucht hindern und informierten die Polizei. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung mehrere Messer und Betäubungsmittel auf und stellten diese sicher. Zudem lag gegen den 33-Jährigen ein Haftbefehl des Amtsgerichtes Lübben wegen Körperverletzung und Betruges vor, woraufhin er festgenommen wurde. Weil der Dieb offenbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Nach der kriminalpolizeilichen Vernehmung brachten Beamte den 33-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt.

Vorheriger Artikel

BAB 115/Kleinmachnow - PKW prallt gegen Leitplanke

Nächster Artikel

Waltersdorf - Tödlicher Arbeitsunfall

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Polizeieinsatz

In der Dienstagnacht wurde die Polizei zunächst von einer Zeugin über verdächtige Geräusche im Bereich der Orangerie informiert.…
Weiterlesen

Herzberg – Gebäudebrand

uerwehr und Polizei wurden Donnerstagfrüh gegen 04:15 Uhr in die Ludwig-Jahn-Straße gerufen. Dort hatten Anwohner Feuer in einem…