Groß Glienicke – Verdacht der Brandstiftung

Foto: Symbolbild

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Rückseite eines Lebensmittelgeschäftes in der Potsdamer Chaussee aus bislang ungeklärter Ursache zum Brand einer Unterstellmöglichkeit. Durch das Feuer wurde auch eine angrenzende Hecke und Bäume in Mitleidenschaft gezogen. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Feuerwehr musste den Brand löschen, die Polizei nahm eine Anzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung auf. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hierzu dauern derzeit weiter an.

Vorheriger Artikel

BAB 24/ Herzsprung - Zu dicht

Nächster Artikel

Damit die Gemeinde mobil und beieinander bleibt: Woidke unterstützt Kauf eines Gemeindebusses für uckermärkisches Pfarramt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es am Dienstagnachmittag auf der Nuthestraße stadteinwärts. Nach bisherigen Erkenntnissen…