Cottbus – Rabiate Dieseldiebe

Foto: Symbolbild

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete in den ersten Morgenstunden des Donnerstags in der Schopenhauerstraße zwei Unbekannte, die den Tank eines LKW aufgebrochen hatten und mindestens 500 Liter Dieselkraftstoff entwendeten. Als sie den Mann entdeckten, versuchten sie, mit zwei Kleinwagen zu flüchten. Der 39-Jährige wollte den Weg versperren und wurde von einem Fluchtfahrzeug angefahren. Dabei verletzte er sich, so dass er zur Untersuchung und Behandlung ins CTK gebracht werden musste. Am Ort des Geschehens kam zudem die Feuerwehr zum Einsatz, da neben einem Gully eine größere Diesellache zu binden war. Die Kriminalpolizei ermittelt nun unter anderem wegen des Diebstahls und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Unweit des Tatortes hatten Unbekannte in der Nacht versucht, zwei in der Straße An der Autobahn abgestellte Firmentransporter zu stehlen. Sie waren unberechtigt auf ein Firmengelände gelangt, hatten die Fahrzeuge gewaltsam geöffnet und die Zündschlösser manipuliert. Das Starten der Motoren schlug fehl. Trotzdem verursachten sie einen derzeit nicht zu beziffernden Sachschaden.

Vorheriger Artikel

Michendorf - Jugendliche geschlagen

Nächster Artikel

Lübbenau -Vom traditionellen Spreewald- und Schützenfest zum Lübbenauer Kultursommer

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – PKW im Gleisbett

Am frühen Dienstagmorgen stellten Polizeibeamte in der Rudolf-Breitscheid-Straße/ Ecke Alt Nowawes einen PKW ohne Insassen im Gleisbett stehend…