Cottbus – Bombe: Bewohner müssen Häuser verlassen

Am Montagmorgen begannen die Evakuierungsmaßnahmen rund um die Fundstelle der Weltkriegsbombe an der Virchowstraße. Bis 8 Uhr mussten rund 3700 Menschen die Häuser verlassen. Alle Straßen im Umkreis von 300 Metern sind gesperrt, der Straßenbahnverkehr ist eingestellt bzw. verlegt. Auch der Strom wird ab 8 Uhr abgestellt und es kommt auch zur Unterbrechung der Breitbandkommunikation. Im Sperrkreis befinden sich auch 8 Personen, die positiv auf Covid-19 getestet wurden und separat untergebracht werden müssen. Rund 120 Einsatzkräfte sind im Einsatz. 

Vorheriger Artikel

Cottbus - Weitere Details zur Sperrung am Montag

Nächster Artikel

Brandenburg - Neu an der Autobahn: Brandenburg verabschiedet Gäste mit malerischer Seenkulisse

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Burg – Verkehrsunfallflucht

Beim Vorbeifahren streifte am Montagnachmittag gegen 14:50 Uhr der Fahrer eines PKW einen Fahrradfahrer mit dem Außenspiegel in…