Brandenburg an der Havel – Verkehrsunfall

Foto: Symbolbild

Am Samstagnachmittag befuhr ein 46-jähriger Fahrradfahrer den Radweg der Gördenallee in Richtung Görden. In Höhe der Einmündung Wiener Straße missachtete ein 75-jähriger Audi- Fahrer die Vorfahrt des Fahrradfahrers. Infolgedessen kam es im Einmündungsbereich zur Kollision, in deren Folge der Radfahrer zu Boden stürzte. Die Rettung behandelte den Mann am Unfallort. Nach vorliegenden Erkenntnissen trug der Mann glücklicherweise einen Fahrradhelm. So erlitt der Fahrradfahrer zwar einige Schürfwunden, blieb aber von einer schweren Kopfverletzung verschont. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Vorheriger Artikel

Teltow - Vier Ladendiebe gestellt

Nächster Artikel

Brandenburg an der Havel - Besonders schwerer Fall des Diebstahls (Versuch)

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Zehdenick – In Gewahrsam

 Aufgrund einer Auseinandersetzung zwischen einem 21-Jährigen und seiner 26-jährigen Lebensgefährtin, beide aus Berlin, rückten Polizeibeamte heute gegen 02.45…
Weiterlesen

Neupetershain – Trunkenheitsfahrt

Polizeibeamte stoppten Sonntagmittag einen PKW SKODA in der Straße In den Birken, dessen 33-jährige Fahrerin offenbar berauscht unterwegs…