BAB12/Storkow – Gefahr abgewendet

Foto: Symbolbild

Der Fahrer eines PKW Mercedes fuhr am Vormittag des 5. Mai auf der BAB12 in Richtung Frankfurt (Oder). Er stieß zwischen den Anschlussstellen Storkow und Fürstenwalde West mehrfach gegen die Mittelleitplanke, so dass andere Fahrzeugführer bei der Polizei anriefen. Um Gefahren für andere abzuwenden, setzte die Autobahnpolizei ein Polizeifahrzeug vor den Mercedes und bremste diesen bis zum Stillstand aus. Der Fahrer war bewusstlos. Rettungskräfte versuchten vergeblich, den Mann zu reanimieren.

Für die Unfallaufnahme war die BAB12 von 10.40 Uhr bis ca. 12.00 Uhr voll gesperrt.

Vorheriger Artikel

Kleinmachnow - Mehrere Autos und Bushaltestellen beschädigt

Nächster Artikel

Potsdam - Auffahrunfall

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Neuseddin – Fahrzeugbrand

Ein technischer Defekt war offenbar Auslöser eines Fahrzeugbrandes an der Kreisstraße 6907 zwischen den Ortslagen Ferch und Neuseddin.…