Zehdenick – Ölsperren eingerichtet

Foto: Symbolbild

Eine Zeugin informierte gestern gegen 12.30 Uhr die Polizei sowie die Feuerwehr über eine Flüssigkeit auf der Wasseroberfläche nahe der Zehdenicker Schleuse. Diese stellten eine auf zirka 100 Quadratmetern ausgebreitete schillernde Flüssigkeit fest, errichteten daraufhin Ölsperren und nahmen Proben. Schließlich neutralisierte die Feuerwehr die bislang unbekannte Substanz. Eine Strafanzeige wegen des Verdachtes der Gewässerverunreinigung wurde aufgenommen.

Vorheriger Artikel

Treuenbrietzen - Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen

Nächster Artikel

Drebkau - Unter Alkohol gegen die Leitplanke

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Massen – Verdacht der Brandstiftung

Unbekannte stellten am Sonntagnachmittag einen brennenden Mülleimer in den Unterstand für die Einkaufskörbe eines Verbrauchermarktes in der Turmstraße,…
Weiterlesen

Potsdam – Verkehrsunfall

Ein Verkehrsunfall hat sich am Dienstagabend in Babelsberg Nord ereignet. Nach derzeitigem Kenntnisstand war ein Autofahrer auf der…