Pritzwalk – Sich mit Verständnis aufeinander einlassen

Bürgermeister Dr. Ronald Thiel trug im Beisein von André Wiese sich beim Treffen zu 30 Jahre Städtepartnerschaft am 3. Oktober 2020 ins Goldene Buch der Stadt Winsen ein. Foto: Beate Vogel/Stadt Pritzwal

Seit mehr als 30 Jahren verbindet die Städte Pritzwalk und
Winsen (Luhe) eine Partnerschaft, die erst im vergangenen Jahr mit einem Besuch
der Pritzwalker am 3. Oktober in Winsen wieder aufgefrischt wurde. Im Laufe der
drei Jahrzehnte zeigte sich, dass beide Partner voneinander lernen können – obwohl oder vielleicht gerade weil sie so unterschiedlich sind: Pritzwalk mit 12 000
Einwohnern in der Mitte zwischen Hamburg und Berlin und Winsen mit 35 000 Einwohnern im Speckgürtel von Hamburg. Beide Bürgermeister blicken anlässlich des
Internationalen Tages der Städtepartnerschaften am 25. April zurück.
Bürgermeister Dr. Ronald Thiel freut sich, dass die Partnerschaft mit Winsen wieder mit mehr Leben erfüllt wird: „Für uns ist diese freundschaftliche Beziehung in
jeder Hinsicht eine Bereicherung. Wir können viel voneinander lernen.“ Sein Amtskollege André Wiese sieht das sehr ähnlich: „Die Städtepartnerschaft zwischen
Winsen und Pritzwalk hat sich im Laufe ihrer 30-jährigen Geschichte beständig
weiterentwickelt. Für die Zukunft wünsche ich mir weiter eine freundschaftliche,
vertrauensvolle Zusammenarbeit und vielfältige Begegnungen in allen Bereichen
des gesellschaftlichen Lebens.“
Was beide Bürgermeister bei dem Treffen am Tag der Einheit 2020 sagten, ist
zeitlos: „Wir sollten uns offen aufeinander einlassen und auch mal zuhören“,
meinte André Wiese. „Wenn wir das Verständnis mitbringen, dass nicht jeder so
denkt und ist wie man selbst, dann ist das gut“, so Dr. Ronald Thiel.
Jedes Jahr am letzten Sonntag im April wird weltweit der Tag der Städtepartnerschaften gefeiert. Solche Partnerschaften sind seit Jahrzehnten wichtiger Bestandteil des öffentlichen Lebens in deutschen Kommunen. Viele Kommunen pflegen nationale und internationale Kontakte. Im Zentrum stehen immer der Austausch und das Ziel, Menschen auf Augenhöhe zusammenzuführen.

Vorheriger Artikel

Brandenburg an der Havel - Vergessender Herd löst Einsatz aus

Nächster Artikel

Eisenhüttenstadt - Afrikanische Schweinepest: Austausch über Schwerpunkte bei der Seuchenbekämpfung

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Lauchhammer – Kind angefahren

Am Mittwochmittag ereignete sich in der Friedensstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde. Trotz regen Verkehrs…