Lübbenau – Tag der Städtebauförderung – Bürgermeister lädt am 8. Mai zum digitalen Stadtrundgang durch die Lübbenauer Altstadt ein

Blick auf den Lübbenauer Kirchplatz, Foto: Peter Becker

Der Tag der Städtebauförderung ist als jährlich wiederkehrende Veranstaltung ein fester Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit in vielen Brandenburger Kommunen, so auch in Lübbenau/Spreewald. Auf ganz unterschiedliche Weise wurde bereits in den vergangenen Jahren gezeigt, wie vor Ort die Städtebauförderung wirkt und welche Möglichkeiten für die Bürgerschaft besteht, sich an Maßnahmen der Stadtentwicklung zu beteiligen.

In diesem Jahr begehen Bund, Länder und Kommunen gemeinsam das Jubiläum „50 Jahre Städtebauförderung“ und appellieren an die Städte und Gemeinden, sich am Tag der Städtebauförderung zu beteiligen und gemeinsam ihre Planungen, Projekte und Erfolge am 8. Mai 2021 vorzustellen.

Die Stadt Lübbenau/Spreewald möchte das Jubiläumsjahr und den mittlerweile 6. Tag der Städtebauförderung zum Anlass nehmen, um den Bürgerinnen und Bürgern sowie Unterstützerinnen und Unterstützern ihre bisherigen lokalen Erfolge und Möglichkeiten der Städtebauförderung auf digitalem Weg zu präsentieren. Bürgermeister Helmut Wenzel lädt in diesem Zusammenhang alle Bürgerinnen und Bürger am Samstag, dem 8. Mai 2021, zu einem virtuellen Stadtrundgang durch die Lübbenauer Altstadt ein: “Erkunden Sie unsere Spreewaldstadt mal aus einer ganz anderen Perspektive und zwar in einer virtuellen 360 Grad Ansicht. Flanieren Sie online zu den schönsten Stellen unserer Stadt und verschaffen Sie sich einen Überblick, wie sich unsere Stadt zu einem der beliebtesten Urlaubsorte in der Region entwickelt hat. Für mich steht ganz klar fest: Wir wohnen und leben da, wo andere Urlaub machen!”.

Das Sanierungsgebiet Lübbenau-Altstadt wurde 1993 förmlich festgelegt und umfasst die historische Altstadt vom Topfmarkt bis zur Dammstraße. Seitdem wurden kontinuierlich mit Hilfe der Städtebauförderung alle öffentlichen Flächen wie Plätze, Häfen, Wege und Straßen mit großem Aufwand instandgesetzt und saniert. Beispiele sind unter anderem die Umgestaltung der Häfen, die grundhafte Erneuerung von Dammstraße und Ehm-Welk-Straße und die Neugestaltung des Kirchplatzes. Städtebaufördermittel flossen auch in die Sanierung der Orangerie im historischen Schlosspark und in das ehemalige Kanzleigebäude neben dem Schloss. Begleitet wurde die erfolgreiche Aufwertung der Altstadt von der Bewohnerschaft, die ebenfalls ihre Wohn- und Geschäftshäuser instandgesetzt und modernisiert hat und damit wesentlich zu dem sehr guten Sanierungsergebnis beigetragen hat.

Während der vergangenen 27 Jahre sind insgesamt fast 12 Millionen Euro Städtebaufördermittel (je ein Drittel vom Bund, ein Drittel vom Land und ein Drittel von der Stadt) in die Altstadt geflossen. Im Ergebnis hat sich Lübbenau/Spreewald zu einer lebens- und liebenswerten Stadt entwickelt, die Gäste und Einheimische gleichermaßen schätzen.

Der Link zum Stadtrundgang ist ab 08. Mai 2021 unter www.luebbenau-spreewald.de/tag-der-staedtebaufoerderung sowie über die Startseite der Stadt abrufbar.

Der bundesweite Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund.

Vorheriger Artikel

Cottbus - Ministerinnen beschließen mit Eintrag auf Schloss Branitz das Datum Goldene Buch der Stadt Cottbus/Chóśebuz

Nächster Artikel

Burg - Motorradfahrer verletzt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Brück – Einbruch in Halle

Unbekannte Täter gelangten von Freitag zu Samstag gewaltsam in eine Halle und entwendeten aus dieser einen PKW Anhänger,…