Brieselang – Volltrunkener LKW-Fahrer gestellt

Foto: Symbolbild

Ein Zeuge meldete über den Notruf am Donnerstag, dass an der Anschlussstelle Spandau ein Sattelzug auf die Autobahn 10 in Richtung Dreieck Havelland gefahren sei, der deutliche Schlangenlinien fährt. Der Fahrer könne seine Fahrspur nicht halten und falle durch eine sehr unsichere Fahrweise auf. An der Anschlussstelle Brieselang fuhr der LKW von der Autobahn ab. Kurz darauf konnte der Sattelzug stehend von Polizisten am Güterverkehrszentrum Wustermark festgestellt werden. Wie sich herausstellte, stand der 51-jährige polnische Fahrzeugführer erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,47 Promille. Der Mann musste eine Blutprobe abgeben. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme entlassen.

Vorheriger Artikel

Cottbus - Feuerwehr verhindert großen Schaden am Teehäuschen

Nächster Artikel

Wittenberge - Kollision mit Traktor

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Ludwigsfelde – Unfall mit LKW

Ein 34-jähriger LKW-Fahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag in Genshagen leicht verletzt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen geriet…