Brandenburg an der Havel – Farbschmierer gestellt

Foto: Symbolbild

Zeugen meldeten in der Nacht zum Freitag der Brandenburger Polizei, dass sie einen Jugendlichen beim Besprühen einer Hauswand in der Damaschkestraße festgestellt hätten. Nachdem sie den 17-jährigen Tatverdächtigen dann angesprochen haben, versuchte dieser zu flüchten. Zunächst konnte er zwar von den Zeugen festgehalten werden. Als der Jugendliche dann jedoch ein Pfefferspray aus der Tasche nahm und die beiden Zeugen damit besprühte, gelang es ihm anschließend in Richtung Neuendorfer Straße zu flüchten. Am Nicolaipark schließlich konnten ihn die Zeugen dann erneut stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Bei der anschließenden Prüfung, haben Polizeibeamte an der Hausfassade der Damaschkestraße eine frische Farbschmiererei, in lilafarbenen Buschstaben und einer Größe von 1,50 x 1,10 Meter festgestellt. Die Polizei hat Spuren gesichert, und Strafanzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen. Der 17-Jährige wurde anschließend an seiner Wohnanschrift an die Eltern übergeben. Eine medizinische Versorgung der beiden Zeugen, aufgrund des Pfeffersprays wurde vor Ort nicht erforderlich.

Vorheriger Artikel

Schulzendorf - Wohnungseinbruch

Nächster Artikel

Zossen - Küchenbrand

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Ludwigsfelde – Küchenbrand

Die Polizei ist am Sonntagmorgen durch die Rettungsleitstelle über einen Brand in Ludwigsfelde informiert worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen…
Weiterlesen

Zossen – Verletzte Person

Durch einen Sicherheitsmitarbeiter ist Montagnacht eine verletzte Person auf dem Gelände eines Übergangswohnheims gemeldet worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen…