Brandenburg an der Havel – 24-Jähriger nach Beleidigung und Widerstand im Gewahrsam

Foto: Symbolbild

Am Montagabend kam es im Nachgang und am Rande einer Versammlungslage in der Neustadt zu einem Sachverhalt, in dessen Folge ein 24-jähriger Mann in Gewahrsam genommen werden musste. Nach bisherigen Erkenntnissen lief der junge Mann über den Neustädtischen Markt und beleidigte unvermittelt sowohl Versammlungsteilnehmer als auch Polizisten durch Zeigen des Mittelfingers. Der Mann ging dann zielgerichtet auf Beamte der Bereitschaftspolizei zu und bespuckte diese, um anschließend zu flüchten. Die Beamten konnten den 24-jährigen schließlich festhalten, wogegen sich der Mann vehement durch Tritte, Schläge und Bisse in Richtung der Beamten wehrte.

Auf Grund seines Gebärdens musste er anschließend zur Verhinderung von weiteren Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Die Beamten blieben unverletzt, nahmen jedoch eine Strafanzeige wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte auf. Nach bisherigen Erkenntnissen handelte der Mann ohne konkreten Bezug zur Versammlung, welche ansonsten friedlich verlief.

Vorheriger Artikel

Guben - Zeugen gesucht

Nächster Artikel

Landkreis OSL - Künstliche Intelligenz im Einsatz für den Rettungsdienst

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Räuberischer Diebstahl

Mitarbeiter eines Supermarktes in der Großbeerenstraße bemerkten am Donnerstagnachmittag einen Mann und eine Frau, die sich merkwürdig verhielten.…