BAB 111/ Stolpe – Zusammenstoß nach Ausweichmanöver

Foto: Symbolbild

Gestern gegen 06.15 Uhr kam es zwischen den Anschlussstellen Stolpe und Hennigsdorf in Fahrtrichtung Hamburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Ein 36-jähriger Fahrer aus dem Landkreis Teltow-Fläming befuhr mit einem Lkw der Marke Daimler den rechten Fahrstreifen und bemerkte offenbar zu spät den Bremsvorgang eines vorrausfahrenden Lkw. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der 36-Jährige mit dem Lkw auf den linken Fahrstreifen aus. Auf diesem befand sich jedoch ein Pkw BMW, welcher durch einen 36-jährigen Oberhaveler geführt wurde. Nach dem Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Der BMW musste geborgen werden, der Fahrer klagte über Schmerzen und will selbstständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 5.000 Euro. Während der Bergung sperrten die Beamten der Autobahnpolizei die Richtungsfahrbahn für zirka 30 Minuten voll.

Vorheriger Artikel

Brandenburg an der Havel - Frau mit Schreckschusspistole beschossen

Nächster Artikel

Wildau/Lübben - Ladendiebstähle

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Uebigau – Kellereinbrüche

Unbekannte verschafften sich am Osterwochenende gewaltsamen Zutritt in mehrere Kellerverschläge von Mehrfamilienhäusern Am Sportplatz. Was im Einzelnen entwendet…