Potsdam – Stadtwerkefest erst wieder 2022

Foto: Symbolbild

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Potsdam (SWP) GmbH hat sich in diesem Jahr mehrfach mit der Frage befasst, ob und unter welchen Bedingungen es im zweiten Halbjahr 2021 möglich sein könnte, ein Stadtwerkefest im adäquaten und verkleinerten Rahmen auszurichten. In einer Telefonkonferenz haben die Aufsichtsratsmitglieder heute die Empfehlung ausgesprochen, das Stadtwerkefest in diesem Jahr abzusagen.

Burkhard Exner, Bürgermeister und Vorsitzender des Aufsichtsrates der SWP, sagte dazu: „Wir sind nach reiflichen Überlegungen und intensiver Diskussion zu dem Ergebnis gekommen, auf das Stadtwerkefest in diesem Jahr zu verzichten und unsere Kräfte voll auf ein attraktives und erfolgreiches Fest 2022 zu konzentrieren.“

Mit mehreren zehntausend begeisterten Besucherinnen und Besuchern ist das Stadtwerke-Fest alljährlich die größte Open-Air-Veranstaltung Potsdams. Jährlich wird Ende Juni/Anfang Juli an bis zu drei Veranstaltungstagen ein kulturelles Highlight bei freiem Eintritt angeboten. Der Freitag steht dabei im Zeichen der klassischen Musik, am Samstag finden Pop- und Rockkonzerte mit bekannten nationalen und internationalen Künstlern statt, am Sonntag stehen Kinder und Familien im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Mehr als 120 Interpreten, Bands, Orchester und Künstler waren bisher dabei. Das Stadtwerkefest gibt es seit dem Jahr 2001 und fand bis 2019 ununterbrochen statt. Im vergangenen Jahr sollte es Teil der Feierlichkeiten zum 3. Oktober sein und musste abgesagt werden. In diesem Jahr findet es nach der heutigen Entscheidung ebenfalls nicht statt. Die Perspektive ist nun voll und ganz auf das Jahr 2022 gerichtet.

Vorheriger Artikel

Luckenwalde - Fahrrad vs. Kind

Nächster Artikel

Potsdam - Falsche Polizisten täuschen erneut Einbruch vor und stehlen Bargeld

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Brand in Wohnhaus

Durch die Regionalleitstelle wurde die Polizei am Freitag über einen Brand in einem Einfamilienhaus in Babelsberg Nord informiert.…