Potsdam – Afrikanische Schweinepest: Technische Einsatzleitung zieht nach Ruhlsdorf

Foto: Symbolbild

Die Ende September eingerichtete Technische Einsatzleitung (TEL) zur tech- nischen Umsetzung der Bekämpfungsmaßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Brandenburg arbeitet ab kommender Woche im Lan- desamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit am Standort Ruhlsdorf (Potsdam -Mittelmark). Der Umzug aus Eisenhüttenstadt wurde notwendig, da die TEL in den vergangenen Monaten Räumlichkeiten der Landesschule für Brand – und Katastrophenschutz in Eisenhüttenstadt nutzen durfte , die dort Coronabedingt freistanden. Mit der Aufnahme des Lehrbetriebs werden die Räume wieder benötigt. Auf die Fortführung der Aufgaben der TEL hat der Umzug keine Auswirkung. Die Leiterin des ASP-Krisenstabs Anna Heyer -Stuffer dankte der zum Innenministerium gehörenden Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz für die kameradschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit und die personelle Unterstützung in den vergangenen Monaten. Mit dem Ausbruch der ASP wurde die TEL am Standort Eisenhüttenstadt eingerichtet. Aus der TEL erfolgt die technische Koordination der Bekämpfungsmaßnahmen der Kreise. Dazu gehören die Beschaffung und Verteilung von Zäunen oder die Koordinierung von Fallwildsuchen und Hubschraubereinsätzen.

Vorheriger Artikel

Beelitz - Vier Verletzte nach anfänglichem Mülltonnenbrand

Nächster Artikel

Teltow - Radfahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Neupetershain – Alkoholisiert

Am Sonntag gegen 15:00 Uhr kontrollierten Polizeibeamte eine 55-jährige Autofahrerin in der Spremberger Straße. Ein Atemalkoholtest ergab bei…