Kloster Lehnin – Einbrecher auf frischer Tat ertappt

Foto: Symbolbild

Mit beherztem Eingreifen hat ein 62-jähriger Mittelmärker am Dienstag einen Einbrecher in seinem Wohnhaus gestellt. Der Bewohner hatte sich vorübergehend außerhalb des Hauses aufgehalten, als er Bewegung im Haus bemerkte. Daraufhin ertappte er einen unbekannten Mann, der sich an einem Schrank zu schaffen machte. Als der Unbekannte die Flucht ergreifen wollte, folgte ihm der Bewohner des Hauses und wollte ihn daran hindern. In der weiteren Folge sei es zu einem Gerangel gekommen, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Mithilfe eines über den Vorfall informierten Nachbarn konnte der Tatverdächtige schließlich an einer Flucht gehindert und die Polizei verständigt werden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich nach bisherigen Erkenntnissen um einen 37 Jahre alten rumänischen Staatsbürger. Er wurde vorläufig festgenommen, zum Sachverhalt befragt und schließlich auf Weisung der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Kriminaltechniker sicherten Spuren am Einsatzort. Es wurde eine Anzeige wegen versuchten Diebstahls in besonders schwerem Fall in Verbindung mit versuchter Körperverletzung aufgenommen.

Vorheriger Artikel

BAB13/Teupitz - Unfallflucht unter Alkoholeinfluss

Nächster Artikel

Gordon - Glätteunfall

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Cottbus – Blechschäden

Auf der Theodor-Brugsch-Straße stießen am Dienstag gegen 15:00 Uhr ein PKW KIA und ein SKODA zusammen. Dabei entstanden…