Gliencke/Nordbahn – Dachstuhlbrand am Osterwochenende: Familie verliert zu Hause

In der Nacht zum Ostermontag kam es im Landkreis Oberhavel in Gliencke/Nordbahn zum Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses. Die Feuerwehreinsatzkräfte löschten die Flammen über die Drehleiter und vom Inneren des Gebäudes. Nach ersten Angaben wurde bei dem Feuer niemand verletzt, jedoch entstand erheblicher Sachschaden.
Die Brandenburger Polizei hat noch in der Nacht die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Das Haus ist unbewohnbar, der Sachschaden noch nicht konkret beziffert.
Nach der Hausexplosion in Mellensee am Ostersonntag ist das nun bereits die zweite Familie, die ihr Hab und Gut am Osterwochenende verloren hat.

Vorheriger Artikel

BAB2 - Verkehrsunfall mit 3 leicht verletzten Personen

Nächster Artikel

Potsdam - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte bei Verstoß gegen Eindämmungsverordnung

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Potsdam – Brand

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet am Freitagvormittag ein Gartenschuppen auf einem Grundstück in Brand. In der weiteren Folge…