Cottbus – Raub

Foto: Symbolbild

Am Montagabend gegen 20:00 Uhr kam es in einer Straßenbahn zu einer Raubstraftat. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand befand sich ein 17-Jähriger bereits in der Bahn, als eine etwa 6-köpfige Gruppe an der Haltestelle Stadthalle einstieg. Eine Person ging auf den jungen Mann zu und forderte unter Zufügung von Faustschlägen die Herausgabe von Geld. Der Geschädigte übergab daraufhin eine geringe Summe Bargeld. Die Personengruppe stieg an einer Haltestelle im Stadtteil Neu-Schmellwitz aus. Im Zuge einer Nahbereichsfahndung konnte ein 16-jähriger Jugendlicher gestellt werden. Dieser wurde zu weiteren kriminalpolizeilichen Maßnahmen in die Polizeiinspektion gebracht und nach deren Abschluss einem Erziehungsberechtigten übergeben. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Vorheriger Artikel

Wittstock (D.) - Mobilfunknummer missbraucht

Nächster Artikel

Beelitz - Bei Auffahrunfall verletzt

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Zobersdorf – Wildunfall

Ein PKW OPEL erfasste am Dienstag gegen 17:30 Uhr auf einer Landstraße bei Zobersdorf ein Reh. Das Tier…