Cottbus – Falschmitteilung in sozialem Netzwerk

Foto: Symbolbild

In dem sozialen Netzwerk Facebook ist von bislang Unbekannten eine Falschmeldung veröffentlicht worden. Der Stadtverwaltung liegt dazu ein Screenshot mit dem Ausschnitt eines Posts vor, der allerdings keine Rückschlüsse auf den oder die Verursacher zulässt. Veröffentlicht worden ist ein Foto, dass am Mittwochnachmittag vor dem Rathaus am Neumarkt entstanden ist. Gezeigt wird dort, wie aus einem Transportfahrzeug des Bevölkerungsschutzes Kartons ausgeladen werden. Der oder die Verursacher schreiben nun, da komme „das gute Zeugs von Biontech ungekühlt in Umzugskartons. Ich merke, wie mein Vertrauen wächst“. Diese Darstellung ist grober Unfug. In den Kartons sind Testkits angeliefert worden, die in den kommenden Tagen an die Kindertageseinrichtungen in Cottbus/Chóśebuz verteilt werden. Tests für Kinder in Krippe, Kindergarten oder Tagespflege sind freiwillig, aber empfohlen, um Covid – 19 – Infektionen erkennen zu können. Die Stadt stellt dafür weiterhin die Testmaterialien für den Hausgebrauch. Aktuell läuft in den Einrichtungen dazu eine Bedarfsabfrage durch die Stadtverwaltung.

Vorheriger Artikel

Weseram - Polizistinnen bei Auffahrunfall leicht verletzt

Nächster Artikel

Kremmen - Garage in Flammen

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Großziethen – Kinder kokelten

Nach ersten Erkenntnissen hatten Kinder am Montagnachmittag in der Lichtenradener Chaussee auf einem Spielplatz gekokelt und ein Holzhaus…
Weiterlesen

Potsdam – Radfahrerin verletzt

Ein Verkehrsunfall hat sich am Montagmorgen in der Berliner Vorstadt ereignet. Nach derzeitigen Erkenntnissen war ein Autofahrer auf…