Brandenburg an der Havel – Ehefrau rettet Mann vor Suizid

Foto: Symbolbild

Am Freitagmorgen meldete sich eine Frau beim Notruf der Brandenburger Polizei. Sie gab an, dringend Hilfe zu benötigen, da sich ihr Mann (Sportschütze) versuchen würde mit einer Schusswaffe das Leben zu nehmen. In weiterer Folge griff die Frau nach der Schusswaffe, um ihren Mann von seinem Vorhaben abzuhalten. Dabei kam es zu einem Gerangel, wobei sich ein Schuss löste, der in der Wand einschlug. Als die Beamten kurz darauf in der Wohnung eintrafen, konnten sie sowohl den Mann als auch dessen Ehefrau unverletzt antreffen. Rettungskräfte brachten den Mann, auch mit eigener Zustimmung in eine umliegende Fachklinik. Des Weiteren haben die Beamten mehrere Lang- und Kurzwaffen, für deren Besitz der Mann eine Berechtigung besaß, sichergestellt.

Vorheriger Artikel

Potsdam - Brand im Mehrfamilienhaus

Nächster Artikel

Seddiner See - Versuchter Einbruch

Weitere Beiträge
Weiterlesen

Zeuthen – Wohnungseinbruch

Ein Wohnungseinbruch, der im Tagesverlauf des Montages verübt worden war, wurde der Polizei in den Abendstunden angezeigt. Nach…